Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Neue Gauderfest Eröffnungsfanfare

Neue Gauderfest Eröffnungsfanfare

Bei der Probe am Dienstag, dem 23.4.2019 wurde die neue Gauderfest Eröffnungsfanfare aufgenommen. Die von unserem Kapellmeister Fritz Joast komponierte Fanfare wird das erste Mal bei der Eröffnung am Freitag, dem 3. Mai 2019 zu hören sein.

WEITER LESEN

BMK Zell am Ziller ist schnellste Musik im Bezirk

BMK Zell am Ziller ist schnellste Musik im Bezirk

Beim Nightrace 2019 – dem Bezirksschirennen des Blasmusikverbandes Zillertal - glänzte die BMK Zell am Ziller mit Top Platzierungen:
Tagesbestzeit für Martin Huber sowie 1. Platz in der Mannschaftswertung aller 15 gestarteten Kapellen.

WEITER LESEN

Neuer Ausschuss gewählt

Neuer Ausschuss gewählt

Bei der Jahreshauptversammlung am 24.11.2018 wurde ein neuer Ausschuss gewählt. Neuer Obmann der Bundesmusikkapelle Zell am Ziller wurde Armin Huber. 

WEITER LESEN

Konzertauftakt in die Jubiläumssaison 2018

Konzertauftakt in die Jubiläumssaison 2018

Am 22. Juni konnte bei schönem Wetter das 1. Platzkonzert der Jubiläumssaison abgehalten werden. Bei normalen Junitemperaturen - die Tage davor waren ja wirklich von tropischen Temperaturen geprägt - spielte die Zeller Musik ca. 1,5 Stunden für die Zuhörer.

WEITER LESEN

Jubiläumsbier brauen

Jubiläumsbier brauen

Am 26. Jänner 2018 durften wir von der Musikkapelle Zell am Ziller "mithelfen", unser Jubiläumsbier zu brauen. Die Verbindung der Musik mit der Zeller Brauerei Zillertal Bier besteht schon seit vielen Jahrzehnten und wird mit dem Jubiläumsbier noch vertieft.

WEITER LESEN

Kirchenkonzert am 4. November 2017

Der Start in das Jubiläumsmusikjahr 2017 / 18 war ein großartiges Kirchenkonzert in der Dekanatspfarrkirche von Zell am Ziller. Unter der Leitung von Kapellmeister Fritz Joast wurde ein sehr anspruchsvolles Programm einstudiert. Die Moderation übernahmen wie beim Frühjahrskonzert wieder Stefanie Kröll und Sebastian Egger. Dekan Dr. Ignaz Steinwender erzählte interessante Details zu einigen in der Kirchenkuppel dargestellten Heiligen. 

1. Teil: Heilige – “Sterne am Firmament“

  • Der Festtag (Sepp Tanzer)
  • Canzone die Francesco (Thomas Doss)
  • Ave Maria (Giulio Caccini)
  • Ave Maria (Franz Schubert)
  • Sankt Florian Choral (Thomas Doss)

2. Teil: Mors et vita – Tod und Leben/Vergänglichkeit

  • Panis Angelicus (Cesar Franck)
  • Gloria Sancti (Pavel Stanek)
  • Teile aus der Missa Brevis: Benedictus und Agnus Dei (Jacob de Haan)
  • Amen (Pavel Stanek)
  • Judex aus dem Oratorium „Mors et vita“ (Charles Gounod)

Der Reinerlös wurde Pfarrer Dr. Ignaz Steinwender im Rahmen der Generalversammlung am 26.11.2017 übergeben. Vielen Dank an alle freiwilligen Spender.

caecilia00161

weitere Bilder des Konzertes finden Sie hier ...

 

 

WEITER LESEN

Frühjahrskonzert 2017

Nach einer intensiven Probenzeit, die schon am Freitag nach 3 König im Jänner begann, fiebern die Musikantinnen und Musikanten auf den ersten Höhepunkt des Musikjahres 2017 hin: das Frühjahrskonzert. In der Galerie finden Sie einige Fotos der Generalprobe, die für uns mit einer großen Überraschung endete: wir wurden mit einer großzügigen Jause verwöhnt, die von Frau Helene Herunter spendiert wurde. Vielen Dank dafür!! 

Eine volle Aula mit begeisterten Besuchern - so wünscht man sich als Musikant ein Konzert. Diese Wunschvorstellung wurde wahr und die Bundesmusikkapelle Zell am Ziller durfte vor vollem Haus das Frühjahrskonzert 2017 spielen. Das abwechslungsreiche Programm reichte von der Diebischen Elster bis zur Filmmusik aus dem Blockbuster "Fluch der Karibik". Mit toller Konzentration wurden die teils schwierigen Stücke durch die Musikantinnen und Musikanten hervorragend vorgetragen. Kapellmeister Fritz Joast dirigierte das Orchester gewohnt souverän. Tosender Applaus des Publikums war der Lohn für die vergangene Probenarbeit. Moderiert wurde das Konzert erstmals von Stefanie Kröll und Sebastian Egger, die die Nachfolge von Robert Pramstrahler antraten und das Publikum auf unterhaltsame Weise auf die Musikstücke einstimmten. Als Gesangssolisten durften Stefanie Heim und Sebastian Egger vortreten und "I believe I can fly" zum Besten geben. 

Im Anschluss an das Konzert wurde erstmals im Foyer der Musikmittelschule das gesamte Publikum verköstigt - gegen eine freiwillige Spende gab es Gulaschsuppe oder Würstel. Ein großes Danke gilt hier dem Team von Anton Wechselberger (Alpi Toni), die diese Aufgabe übernommen haben.

Die Bundesmusikkapelle Zell am Ziller bedankt sich bei allen Helfern, Unterstützern und Freunden - für das Wohlwollen und die Hilfe über das ganze Jahr.

zur Fotogalerie

Videos Frühjahrskonzert 2017

Die Videos wurden mit einem Handy aufgenommen ...

WEITER LESEN

Skirennen des BV Zillertal 2017

Die Teilnehmer der MK Zell am Ziller konnten bei der Skimeisterschaft des Bezirksverbandes Zillertal tolle Platzierungen herausfahren. Bei schwierigen Pistenverhältnissen schlugen sich die Vertreter der Musikkapelle Zell am Ziller hervorragend. In der Mannschaftswertung, wo die fünf schnellsten Zeiten der Teilnehmer gewertet wurden, konnte der 2. Platz erreicht werden. In den einzelnen Klassen wurden einige Stockerlplätze erreicht: Martin Huber (2. Jugend männlich), Franz Wurm (1. AK IV Herren), Gerhard Huditz (2. AK III Herren), Andreas Pfister (1. AK II Herren)

bv skirennen 2017

WEITER LESEN

Cäcilienfeier 2016

Die Cäcilienfeier 2016 war eine "besondere"; die Messe fand in der Aula der Musikmittelschule Zell statt und die Generalversammlung wurde im Schulhotel Dorfstadl abgehalten.
Im abgelaufenen Musikjahr wurden 36 Teil- und Vollproben, 1 Frühjahrskonzert, 10 Proben mit dem Jugendorchester, 2 Auftritte mit dem Jugendorchester, 12 Platzkonzerte, 1 Marschierprobe sowie die jährlich wiederkehrenden kirchlichen und weltlichen Anlässe absolviert. 

Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung wurde in gemütlicher Runde das abgelaufene Jahr gefeiert.

Bilder finden Sie hier ...

WEITER LESEN

Frühjahrskonzert 2016

Vielen Dank den vielen Besuchern beim heurigen Frühjahrskonzert. Unter dem Motto: "Von Helden ... Liebe und Leidenschaft" wurde den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm geboten.
Nach dem Konzert konnte man im Foyer der MMS Zell noch gemütlich ein Gläschen genießen und das Konzert besprechen.

titelseite fruehjahrskonzert

Bilder finden Sie hier!

WEITER LESEN

Das war die Stille Nacht 2015

Stille Nacht

Am Samstag, den 19.12.2015, fand wieder unsere beliebte Veranstaltung "Stille Nacht" im Zillertaler Regionalmuseum statt. Nach der adventlichen Fackelwanderung vom Freizeitpark entlang des Zillers bis zum Museum, welche von Bläsern und dem Duo Montana umrahmt wurde, erwartete die Besucher das festlich geschmückte Gelände des Regionalmuseums. Besondere Hingucker waren erneut der Adventkranz im Riesenformat, die Krippe mit Eseln und Schafen sowie der große geschmückte Christbaum. Die Besucher wurden mit traditioneller Verpflegung verwöhnt und konnten ruhige Stunden genießen. 

Die Bundesmusikkapelle Zell am Ziller bedankt sich bei allen Anwesenden für den Besuch und die großzügigen Spenden!

Danke auch an die "Huber-Mander", die "ZZ-De Zuagroastn Zillertaler", den Zillertaler Jugendchor "CHORrekt", die Anklöpfler vom Zeller Kirchenchor und die Bläserformationen unserer Kapelle für die stimmungsvolle Umrahmung dieser einzigartigen Weihnachtsveranstaltung!

Bilder gibt's auf der Website der Gemeinde Zell zu finden

Wir wünschen allen Freunden Frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr 2016!

 

 

WEITER LESEN

Musikantenball 2015

Am Sonntag, den 25.10.2015 findet wieder unser Musikantenball im Zellerhof/Dorfstadl statt.

Ab 20.30 Uhr sorgt die Gruppe "Z3 - Die drei Zillertaler" für beste Stimmung und Unterhaltung. Eintrittspreise: € 5,- im Vorverkauf, € 7,- an der Abendkasse

Für Speis & Trank ist bestens gesorgt! Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

WEITER LESEN

Bezirksjahreshauptversammlung in Zell am Ziller

Auch in diesem Jahr fand am Sonntag, den 25. Jänner 2015, die 67. Generalversammlung des Zillertaler Blasmusikverbandes im Hotel Bräu in Zell am Ziller statt. Die Musikkapelle Zell am Ziller marschierte mit der Versammlung zum Gottesdienst, der festlich von Pfarrer Dr. Ignaz Steinwender zelebriert und von der Musikkapelle Zell am Ziller musikalisch umrahmt wurde. Der Auszug wurde dann mit schneidiger Marschmusik und Schneefall begleitet. Die Sitzung nahm einen guten Verlauf und in diesem Rahmen wurde eine neue Oboe an die BMK Zell am Ziller überreicht. Als großzügiger Spender sei hier dankenswerterweise der Zillertaler Versicherungsverein (mit seinem geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden Bgm. Hansjörg Jäger) erwähnt, der die Blasmusik schon seit Jahren tat- und finanzkräftig unterstützt.



Hier geht's zu den Fotos!

 

WEITER LESEN

Cäcilienfeier 2014

Wie jeden November beendeten wir auch 2014 das Musikjahr mit der traditionellen Cäcilienfeier. Nach dem Festgottesdienst, den wir gemeinsam mit dem Kirchenchor umrahmten, fand im Hotel Bräu die Jahreshauptversammlung statt. Benjamin Hotter – es war seine erste Generalversammlung als Obmann – konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter die Bürgermeister der Kultusgemeinden sowie Vertreter der befreundeten Vereine.

Nach einer Gedenkminute für verstorbene Mitglieder und Angehörige unserer Musikantinnen und Musikanten erstatteten die verschiedenen Funktionäre Bericht über das abgelaufene Musikjahr. Sowohl Kapellmeister Fritz Joast als auch Obmann Benni Hotter hoben die hervorragende Kameradschaft hervor und waren mit den Einsätzen im vergangenen Jahr sehr zufrieden. Jugendreferent Hannes Schuster berichtete über die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, die sich gerade in Ausbildung befinden. Unser Kassier Josef Hofer wurde einstimmig entlastet.

Anschließend mussten wir uns von zwei unserer Marketenderinnen verabschieden: Patricia Hotter und Patrizia Daum haben uns leider verlassen, dafür konnten wir gleich Nathalie Sporer als neue Marketenderin willkommen heißen.
Auch erfreuliche Ehrungen konnten vorgenommen werden: Franz Wurm, Franz Hauser, Christian Hauser und Hannnes Schuster wurden für 30-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Nach den Grußworten der Ehrengäste wurde der offizielle Teil beendet und unsere Cäcilienfeier 2014 klang mit einem gemütlichen Teil aus. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unserer Herbergsmutter Waltraud Kolbitsch für die Bewirtung im Hotel Bräu, die wie jedes Jahr hervorragend war. Voller Elan starten wir nun in das neue Musikjahr, und beginnen im Jänner mit der Probenarbeit für unser Frühjahrskonzert am 18.04.2015.

WEITER LESEN

Das Musikjahr 2013/14

Das Musikjahr 2013/14 war für die BMK Zell am Ziller wieder ein intensives und ereignisreiches Jahr.  

 

Das erste Highlight des Jahres war knapp vor Weihnachten die “Stille Nacht beim Regionalmuseum”. Diese Veranstaltung haben wir zum zweiten Mal durchgeführt – mit großem Erfolg. Verschiedene kleine Gruppen sorgten für musikalische Weihnachtsstimmung. Mit Köstlichkeiten wurden die Zuhörer versorgt, wofür sie sich mit vielen großzügigen Spenden bedankten. Diese kamen einer in Not geratenen einheimischen Familie zugute.

 

Nach fleißiger Probenarbeit fand im Juni unser Frühjahrskonzert mit CD-Präsentation statt. Im März 2014 wurde die CD "Unsere Musik verbindet" eingespielt, die seit dem Frühjahrskonzert bei allen Konzerten unserer Kapelle zu erwerben ist. fand Anfang September unser Ausflug statt: Wir verbrachten einen aufregenden Tag im Tiroler Unterland - nach einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück auf der Wochenbrunneralm, einer Fahrt auf die Waidringer Steinplatte und einem Rundgang durch die Lamprechtshöhle, genossen wir noch ein gemütliches Abendessen beim Gasthof Untermetzger in Zell. Musikalisch wurde der Abend durch ZZ-De Zuagroastn Zillertaler umrahmt.

Ende Juni startete die Platzkonzert-Saison, die Ende September mit dem letzten Konzert und der Verleihung einiger Jungmusiker-Leistungsabzeichen ihr Ende fand. Die wöchentlichen Konzerte waren gut besucht und fanden bei Gästen und Einheimischen großen Anklang.

 

 

WEITER LESEN

Frühjahrskonzert 2013

fruehjahrskonzert titelblatt

Das Frühjahrskonzert der BMK Zell am Ziller unter Kapellmeister Fritz Joast findet am Samstag, 20. April um 20.15 Uhr in der Musik Mittelschule Zell am Ziller statt.

Das Konzert steht unter dem Motto "Blasmusik-Klassiker treffen Musical, Film & Show".

Die Musikantinnen und Musikanten laden dazu herzlich ein!

 

Programm

Den Folder können Sie hier downloaden ...

 

WEITER LESEN

Cäcilienfeier 2012

Gratulation an Egon Trinkl, Peter Fieg, Patricia Hotter und Katharina Taxacher für 10 Jahre Mitgliedschaft bei der BMK Zell am Ziller

Die diesjährige Cäcilienfeier und Jahreshauptversammlung fand anlässlich des Namenstages der heiligen Cäcilia (22.11.2012), Schutzpatronin der Musik, wieder am darauffolgenden Sonntag, den 25.11.2012 statt.

Nach dem Kirchgang wurde die Feier traditionell bei unserer Musikherbergsmutter Frau Kolbitsch Waltraud im Gasthof Bräu abgehalten.

Durch den offiziellen Teil der Versammlung führte unser Musikobmann Robert Pramstrahler, in dem über das Musikjahr 2011/12 mit all seinen Höhen und Tiefen berichtet wurde.

Hier eine Zusammenfassung seines Berichtes:

Das Musikjahr 2011/12 begann bereits Ende November mit den Proben für das Neujahrskonzert. In vielen Voll- und Teilproben studierten wir ein anspruchsvolles Programm ein, welches wir am 2. Jänner mit unserem Kapellmeister Fritz Joast in der Hauptschule Zell präsentieren konnten. Ein Highlight war dabei das Mitwirken von zwei Gesangssolisten, Reena Winters und Andreas Mattersberger, die beide über die Grenzen Tirols hinweg bekannt sind und auch unser Publikum begeistert haben.

Nach einer kurzen Pause begannen im Februar wiederum die Proben für das Frühjahrskonzert, welches am 21. April unter dem Motto “Faszinierende Landschaften” stattfand. Dabei konnten wir zwei besondere Stücke aufführen - die Auftragskompositionen “Valley of Joy - Zillertal du bist mei Freud” des Osttiroler Komponisten Gerhard Schneider, sowie den „Freiwillige Feuerwehr-Marsch“, den unser Musikkollege Benjamin Hotter komponiert und der FF Zell gewidmet hatte.

Natürlich wirkten wir heuer auch wieder an verschiedenen Ereignissen, wie der Florianifeier der oder dem Schützen- und Veteranenjahrtag mit, was unser gutes Verhältnis zu den anderen Vereinen des Ortes unterstreicht. Weitere intensive Einsätze waren natürlich das Gauder Fest sowie die Platzkonzerte im Sommer. Im Juni machten wir mit unseren Schützenfreunden eine anstrengende Tagesreise nach Folgaria im Trentino. Im August nahmen selbstverständlich auch wir am hervorragend organisierten Bezirksmusikfest in Hippach/Schwendau teil.

Das ganze Jahr über beobachteten wir gespannt die Fortschritte beim Um- und Zubau der Hauptschule in Zell und konnten schließlich im Oktober in unser neues Probelokal einziehen. Ein Dank gilt hier den Gemeinden des Hauptschulverbandes, die es uns ermöglicht haben, nach genau 40 Jahren einen neuen Proberaum zu bekommen. Beim Tag der offenen Tür konnte sich schließlich auch die Bevölkerung von der Qualität unseres neuen Probelokals überzeugen.

Insgesamt absolvierten wir in diesem Musikjahr 33 Ausrückungen, 42 Proben (Voll- und Teilproben) sowie 8 sonstige Einsätze. Kleine Gruppen der Musikkapelle waren 42 mal im Einsatz. Auch ihnen sei an dieser Stelle für ihr Engagement gedankt. Unser langjähriger erster Posaunist und Ausschussmitglied OSR Sepp Walzl trat in den musikalischen Ruhestand und wurde zum Ehrenmitglied. Wir konnten außerdem unserem Ehrenmitglied Heinz Binder zum 80. Geburtstag gratulieren sowie neue Mitglieder begrüßen: Andreas Joss, Hannah Schellhorn, Stefanie Sporer (alle Klarinette) und Michael Wetscher (Posaune). Sarah Rauch und Christina Schneider verstärken nun unser charmantes Marketenderinnen-Team.

Überschattet wurde das Jahr, als wir Ende September die tragische Nachricht vom Flugzeugabsturz im Wipptal bekamen. Auch unser Musikkollege, Untermetzger Lois, war unter den Todesopfern. Schweren Herzens rückten wir, zusammen mit zahlreichen anderen Vereinen und Abordnungen, zur Beerdigung aus. Lois war ein sehr zuverlässiger Musikant, immer ein Ruhepol im Verein aber auch stets für einen Spaß zu haben. Wir sind uns sicher, dass sich die anfängliche Trauer in Dankbarkeit verwandeln wird, dass wir so viele schöne gemeinsame Jahre mit ihm verbringen durften. Wir erinnerten uns an so manche Ausrückung und an den ein oder anderen Ausflug und freuten uns, einen so hervorragenden Kameraden wie Lois in unseren Reihen gehabt zu haben. Wir werden ihn nie vergessen.

Trotz dieses Verlustes war es ein erfolgreiches Musikjahr, an dessen Ende wir optimistisch in die Zukunft blicken.

 

Die Funktionäre des Ausschusses berichteten über die Ereignissen des vergangenen Musikjahres.

Unser Schriftführer Gredler Thomas erinnerte an eindrucksvolle Ausrückungen und über Ideen und Umsetzungen der Ausschusssitzungen. Unser Kassier Fieg Peter überzeugte wieder mit seiner sehr gewissenhaften Arbeit und verließ den Haushaltsplan und nannte die wichtigsten Ausgaben, Einnahmen und Spenden. Weiters wurde in der Rede von unserem Jugendreferent wieder deutlich, wie wichtig die Arbeit mit den jungen Musikanten ist. Schuster Hannes berichtete über die Neuzugänge, sowie über die derzeit auszubildenden Musikschüler und rief wie jedes Jahr zur fleißigen Werbung für neue Musikschüler auf. Die Notenwartin Geisler Carina brillierte, mit Hilfe ihres Stellvertreters Walter Brindlinger, während des Jahres anlässlich des Probelokalumräumens mit der Aussortierung aller Trachten. Weiters kümmerte sie sich um die Aufstockung neuer Hüte, Federn, Ranzen und sorgte für die vollständige Ausrüstung eines jeden Musikanten und jeder Musikanten. Dies wurde von Obmann Robert Pramstrahler mit einem Blumenstrauß honoriert. Gleich tat es ihr Silke Sturm die unser Notenrepertoire auf Vordermann brachte. Es wurden neue Notenbücher angeschafft, sowie die wichtigsten Märsche neu kopiert, neu durchnummeriert und identisch in die Büchlein einsortiert. Anstatt einer Rede wurde auch ihr mit einem Blumenstrauß gedankt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen. Trinkl Egon gliedert sich nun bereits seit 10 Jahren in die Reihen der Zeller Musik ein und ist auch als Freund nicht mehr wegzudenken. Auch Fieg Peter wurde für seine 10 (11) Jahre bei der Musikkapelle geehrt. Wenn auch nicht offiziell im Blasmusikverband, dennoch intern geehrt wurden die zwei Marketenderinnen Hotter Patricia und Taxacher Katharina für Ihre 10 Jahre bei der Musikkapelle Zell am Ziller.

Letztere entschied sich leider aus privaten Interessen es bei den 10 Jahren zu belassen und somit verabschiedeten wir Taxacher Katharina in den Marketenderinnenruhestand.

Außerdem sprachen einige Ehrengäste wie Feuerwehrkommandant Sigi Geisler, Veteranen- und Reservistenobmann Paul Herunter, Theatervereinsobmann Stock Josef, Schützenhauptmann Major Hermann Huber einige Gruß- und Dankworte am Ende der Tagesordnung.

Abgerundet wurde der offizielle Teil mit einer Power Point Präsentation über unseren verstorbenen Loisl, welche ihn in den schönen und vielen Jahren bei der Musikkapelle zeigten und an ihn erinnerten.

Nach einem guten Mittagessen wurde als Dank für unsere Herbergsmutter ein Marsch gespielt. Zwei weitere Musikstücke wurden von unserem Ehrenkapellmeister Franz Knoflach dirigiert und mit unserem Ehrenobmann Lehner Kurt an der großen Trommel begleitet.

Nach Kaffee und Kuchen fand die heurige Cäcilienfeier und Jahreshauptversammlung einen tollen Ausklang bei gemütlichem Beisammensein.

>> Bilder der Cäcilienfeier sind hier online ...

Patricia Hotter und Stefan Hechl, Chronist

WEITER LESEN

Wir trauern um unseren "Untermetzger Loisl"

IMG_3114

Noch ganz unter Schock stehend müssen wir bekannt geben, dass unser Kamerad, Gönner und Freund


Alois Eberharter
("Untermetzger Loisl")


bei einem tragischen Unfall am Sonntag, dem 30.09.2012, verstorben ist. Wir trauern mit seiner Familie sowie den anderen Familien der bei diesem Unglück ums Leben gekommenen Freunde.

 

Man lebt zweimal:
das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung. (Honore de Balzac)

 


WEITER LESEN

Wenn LH Günther Platter persönlich ehrt

...muss das Engagement ein Besonderes sein – großer Ehrentag des Blasmusikverbandes Tirol

franz_knoflach

Es ist wohl eine unglaubliche Leistung, wenn man 60 bzw. 70 Jahre ehrenamtlich bei einem Verein im Einsatz ist. Beim großen Ehrungstag des Blasmusikverbandes Tirol am vergangenen Sonntag in Innsbruck verlieh LH Günther Platter, seines Zeichens Präsident des BVT, das Verdienstzeichen in Gold des Landesverbandes an 23 Musikanten, für 60 Jahre, sowie die Verdienstmedaille in Gold für 70 Jahre aktive Mitgliedschaft bei einer Tiroler Musikkapelle. Mit dem Ehrenring des Blasmusikverbandes Tirol wurde ein Kapellmeister für seine mehr als 40-jährige Tätigkeit in dieser Funktion ausgezeichnet.

Der festliche Tag begann mit einer heiligen Messe in der Georgskapelle im Landhaus, würdig gestaltet durch eine Bläsergruppe der Swarovski Musik Wattens, die auch bei der anschließenden Überreichung der Verdienstzeichen sowie bei der Verleihung des BVT-Ehrenringes an den Ehrenkapellmeister der Bundesmusikkapelle Zell am Ziller Franz Knoflach den musikalischen Schwerpunkt setzte. Die Jubilare mit ihren Gattinen, ihren Musikobmännern und den Bezirksobmännern verbrachten einen für sie würdigen Festtag mit dem Landeshauptmann.

weitere Bilder in der Galerie des BVT

Bericht: Michaela Mair, BVT

WEITER LESEN

Cäcilia 2010 - eine Ära geht zu Ende ...

In einer sehr emotionalen Jahreshauptversammlung übergab der langjährige Kapellmeister Franz Knoflach den Taktstock an seinen Nachfolger Fritz Joast.

0147Franz Knoflach war die letzten 15 Jahre der musikalische Leiter der BMK Zell. Er wurde vor allem durch seine hervorragenden Fähigkeiten im Umgang mit den Musikantinnen und Musikanten von allen sehr geschätzt.

Diese Wertschätzung brachten die Musikantinnen und Musikanten dadurch zum Ausdruck, dass Franz Knoflach zum Ehrenkapellmeister ernannt wurde. Diese besondere Auszeichnung wurde in der BMK Zell bisher nur dem hochgeschätzten Prof. Siegfried Somma zu teil, der ja gewissermaßen der musikalische Ziehvater von Franz Knoflach war. 

In einem sehr bewegenden Bericht brachte Franz Knoflach die 15 Jahre gemeinsamer Tätigkeit noch einmal in Erinnerung. Bei der Taktstockübergabe überraschte Franz Knoflach noch seinen Nachfolger Fritz Joast - er überreichte ihm den Originaltaktstock von Prof. Siegfried Somma. 

> PDF-Dokument: Best of Franz Knoflach (2,1 MB)

 Was die Musikantinnen und Musikanten im Musikjahr 2009/2010 geleistet haben, kann in folgendem PDF-Dokument nachgelesen werden:

> PDF-Dokument: Leistungsbilanz 2009/2010 (2,8 MB)

> Fotos der Cäcilienfeier finden Sie hier

 

WEITER LESEN

Cäcilienfeier 2011

Am 20. November 2011 fand nach einer Messe, die wir gemeinsam mit dem Kirchenchor gestalteten, die Jahreshauptversammlung statt. Der Ausschuss wurde bis auf wenige Veränderungen einstimmig wiedergewählt. Im Zuge der Cäcilienfeier wurde unser Ehrenobmann OSR Kurt Lehner als aktives Mitglied verabschiedet und einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Die Cäcilienfeier am 20. November 2011 bietet die hervorragende Gelegenheit, das abgelaufene Musikjahr noch einmal Revue passieren zu lassen:

Vor einem Jahr, am 21. November 2010, endete eine Ära: Franz Knoflach, der 15 Jahre unser Kapellmeister war, übergab den Taktstock an unseren Musikkameraden und musikalisch höchst talentierten Fritz Joast. Nach recht emotionalen Momenten wurde einstimmig der Beschluss gefasst, Franz zum Ehrenkapellmeister zu ernennen.

Aufgrund dieses Überganges fand in diesem Jahr kein Neujahrskonzert statt. Wir begannen im Jänner die Probensaison, deren Mühen und Fleiß am 16. April beim Frühjahrskonzert mit viel Applaus belohnt wurden. Unter dem Motto „Tirol – Im Herzen Europas“ war das Konzert ein großer Erfolg. An diesem Anlass wurden auch einige Mitglieder geehrt: Christian Hauser (Klarinette) und Fritz Joast (Kapellmeister) für 25 Jahre, Gerhard Schwankler und Josef Hofer (beide Trompete) für 50 Jahre Mitgliedschaft. Außerdem erhielt Franz Knoflach offiziell seine Auszeichnung als Ehrenkapellmeister.

Im Laufe des Frühjahrs absolvierten wir die üblichen Einsätze – Florianifeier, Firmung und natürlich das Gauderfest. Nach der Erstkommunion fuhren wir mit der gesamten Mannschaft nach Patsch, wo wir unseren Ehrenkapellmeister Franz überraschten und in seinem Garten, begleitet von einigen Märschen und einer von uns organisierten Grillfeier, sein Abschiedsgeschenk - einen Lebensbaum - pflanzten.

Ein besonderer Höhepunkt sind stets die Ausrückungen als Regimentsmusik des Zillertaler Schützenregiments – dieses Jahr nahmen wir in Kufstein an den Feierlichkeiten „500 Jahre Landlibell“ teil.

Im Sommer spielten wir 14 Platzkonzerte, eines davon als Gastkonzert in Hippach, und ein „Konzert am Berg“ auf der Rosenalm. Alle Konzerte waren gut besucht, auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte. Im Zuge des letzten Platzkonzertes wurden folgende Jungmusikanten ausgezeichnet: Katharina Kader, Sabrina Hauser (beide Klarinette) und Sebastian Egger (Flügelhorn) mit dem bronzenen Leistungsabzeichen und David Tipotsch (Flügelhorn) mit dem silbernen Leistungsabzeichen.

Der Herbst war geprägt von unserem Ausflug in die Landeshauptstadt Innsbruck (wo wir im Bergisel-Panoramarestaurant frühstückten, ein Go-Kart-Turnier austrugen und in der Ritterkuchl zu Hall speisten) und von den Vorbereitungen für den Musikantenball. Diese Veranstaltung, die erstmals seit vielen Jahren wieder stattfand, war ein großer Erfolg und wird sicherlich weitergeführt werden.

Das Musikjahr beendeten wir mit einer gemeinsam mit dem Kirchenchor einstudierten Messe, die den Cäciliengottesdienst 2011 würdevoll umrahmte.

Das erste Jahr unter unserem neuen Kapellmeister Fritz Joast war ein gelungenes, denn auch die Tatsache, dass Fritz bereits seit vielen Jahren Kapellmeister-Stellvertreter und ein ausgezeichneter Musikkamerad war, erleichterten die Umstellung. Die Bundesmusikkapelle Zell am Ziller freut sich auf viele weitere Jahre guter Zusammenarbeit und musikalischer Hochleistung!

 

WEITER LESEN

Cäcilienfeier der Musikkapelle Zell am Ziller 2009

Mit der Cäcilienfeier am 22. November wurde ein ereignisreiches Musikjahr abgeschlossen. Die hl. Messe wurde gemeinsam mit dem ausgezeichneten Zeller Kirchenchor und einer gemischten Formation (Bläser und Chor) gestaltet. Nach der Begrüßung der Ehrengäste gedachten wir Frau Marianne Platzer und Robert Kröll stellvertretend für alle Freunde und Gönner der Musik, die in diesem Jahr verstorben sind.

 

In unserer Leistungsbilanz können wir über 30 Ausrückungen und 41 Proben berichten. Höhepunkte des Jahres waren das Frühjahrskonzert, das Regimentstreffen in Kitzbühel, der große Landesfestumzug in Innsbruck, sowie das Konzert am Berg auf der Rosenalm. 

 

 Den sehr hohen Mannschaftsstand von 74 Mitgliedern (61 aktive Musiker, 6 Marketenderinnen, unser Trommelzieher und 6 Ehrenmitglieder) konnten wir halten. Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Musikhauptschule Zell am Ziller und der Landesmusikschule Zillertal sowie durch die musikeigene Ausbildung können wir hoffentlich auch in den nächsten Jahren musikalische Kinder und Jugendliche für die Musik begeistern. Mit Christina Znidar (Flöte), Stefanie Klocker (Flöte), Benedikt Rohrmoser (Horn) und Simon Ender (Bassposaune) konnten wir vier sehr engagierte Musikanten in unsere Reihen aufnehmen.

 

Die umfangreiche Arbeit der Musikkapelle Zell am Ziller wird durch die fünf Gemeinden Zell, Zellberg, Gerlosberg, Rohrberg und Hainzenberg, mit starker Unterstützung des Tourismusverbandes und durch großzügige Partner aus der Privatwirtschaft mitfinanziert. Wir möchten uns aber auch bei der Bevölkerung unserer Region ganz herzlich für ihr Wohlwollen und die Unterstützung bedanken.

 

Anlässlich der Cäcilienfeier wurden einige Musikanten für langjährige Zugehörigkeit zur Musik ausgezeichnet. Franz Schneeberger legte im Frühjahr seine Flöte nieder und wurde bei der Cäcilienfeier mit der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt.

 

 

 

von links nach rechts: Ehrungen erhielten Bgm. Robert Pramstrahler für 30jährige Mitgliedschaft, Franz Schneeberger - Ehrenmitglied, Walter Brindlinger – 30 Jahre, Patricia Brindlinger – 10 Jahre, Roman Innerbichler – 20 Jahre mit Kapellmeister Franz Knoflach

 

Christina Hotter wurde nach 9 Jahren als Marketenderin verabschiedet, da sie bald Nachwuchs erwartet. Für ihre Freundschaft und Einstellung zur Musik erhielt sie von der Musik und von ihren Kolleginnen ein kleines Abschiedsgeschenk.

 

Bereits beim Frühjahrskonzert wurden Musikanten vom Landesverband der Tiroler Blasmusikkapellen für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Franz Hauser, Hannes Schuster und Markus Schneider für 25 Jahre, OSR Josef Walzl für 55 Jahre und Horst Zöhrer für 60 Jahre Mitgliedschaft. Horst Schnieder wurde mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

 

Laut Statuten wurden bei der diesjährigen Cäcilienfeier Neuwahlen durchgeführt. In der letzten Periode arbeiteten wir mit einem sehr kleinen Vorstand (4 Mitglieder).

Durch teils berufliche Veränderungen der Vorstände und der Bereitschaft einiger junger Mitglieder wurde der Ausschuss für die nächsten 2 Jahre wesentlich vergrößert. Die Wahl erfolgte einstimmig und brachte folgende Zusammenstellung:

 

 

 

v.l.n.r.: Benjamin Hotter (Obmann-Stv. und Stabführer Stv.), Ehrenobmann OSR Kurt Lehner (Beirat), Fritz Joast (Kapellmeister Stv.), Bgm. Robert Pramstrahler (Obmann), Peter Fieg (Kassier), Stefan Hechl (Chronist), Christopher Ziegler (Medienreferent), Hannes Schuster (Jugendreferent), Carina Geisler (Zeugwart), Silke Sturm (Notenwart Stv.), Patricia Brindlinger (Jugendref. Stv.), Thomas Gredler (Schriftführer und Stabführer), Patricia Hotter (Schriftführer Stv.), Walter Brindligner (Zeugwart Stv.), Kapellmeister Franz Knoflach. Nicht auf dem Bild sind Matthias Luchner (Kassier Stv.) und Stefanie Fankhauser (Beirätin)

 

Die Feier endete mit einigen Märschen für die Ehrengäste, die Geehrten, unsere Musikhelfer Luise und Siegfried Luxner und für alle Mitglieder der Musik und des Kirchenchores.

 

Für die Freundschaft und Unterstützung durch das ganze Jahr möchten wir uns bei allen Freunden der Zeller Musik nochmals ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Konzerten und Veranstaltungen im Jahr 2010.

 

Ein besonderes Highlight wird das Neujahrskonzert am 2. Jänner 2010 in der Aula der Hauptschule mit dem großartigen Klangfeuerwerk im Anschluss an das Konzert. Kartenvorverkauf beim Tourismusverband Zell (05282/2281, Eintritt inkl. Verpflegung € 20,-).

 

Download Leistungsbilanz

WEITER LESEN

Diplomierter Vereinsfunktionär

Obmann Robert Pramstrahler hat das Seminar des Blasmusikverbandes Tirol - zum diplomiertem Vereinsfunktionär - mit Erfolg absolviert. In seiner Abschlussarbeit beschäftigte er sich mit der Gestaltung einer Vereinschronik. Dieses Arbeit kann hier angesehen werden:

> Seminararbeit Robert Pramstrahler

Sie benötigen dazu den Acrobat Reader, der unter www.adobe.com heruntergeladen werden kann.

WEITER LESEN

Frühjahrskonzert 2009

Am Samstag, dem 16. Mai 2009, fand das Frühjahrskonzert der Bundesmusikkapelle Zell am Ziller in der Aula der Hauptschule Zell statt.
Die Aula war voll besetzt und die Musikanten gaben ein tolles Konzert.

Folgendes Programm gelangte zur Aufführung:

1. Teil

  • Gruss aus Wien - Marsch von Robert Stolz
  • Rossini - Melodien von Gioacchino Rossini
  • Hochzeitsglocken - Solo für Horn und Trompete (Solisten: Florian Fankhauser und Benni Hotter)
  • Unter Donner und Blitz - Polka schnell von Johann Strauss
  • Nachtschwärmer - Walzer von Carl Michael Ziehrer
  • Bis Salurn - Marsch von Josef Frank
  • Alte Kameraden - Marsch von Carl Teike

 2. Teil

  • Salve Imperator - Konzertmarsch von Julius Fucik
  • Die beiden Savojarden - Ouvertüre von Jacques Offenbach
  • James Bond 007 - arr. von Johan de Meij
  • Herb Alpert - Medley arr. von Steve McMillan
  • Moment for Morricone - arr. von Johan de Meij
  • In Treue fest - Konzertmarsch von Carl Teike

Verdiente Musikanten wurden in diesem Rahmen geehrt:

Franz HauserMarkus Schneider und Hannes Schuster für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der BMK Zell;
OSR Josef Walzl für 55 Jahre Mitgliedschaft sowie Horst Zöhrer für 60 Jahre als Musikant.  
Horst Schnieder wurde zum Ehrenmitglied gemacht;
Schützenmajor Hermann Huber wurde die Fördermedaille des Landes Tirol überreicht.

Die Bundesmusikkapelle Zell am Ziller bedankt sich bei den Besuchern für die Wertschätzung und die geleistete finanzielle Unterstützung. Wir hoffen, dass auch im Sommer bei den Platzkonzerten viele Einheimische kommen.

Bilder sind hier zu finden

WEITER LESEN

Bezirksskirennen - großer Erfolg für Zeller Musik

Tagessieg für die Bundesmusikkapelle Zell beim Skirennen der Zillertaler Blasmusikkapellen am 14. März 2009 im Skigebiet Mayrhofen. Der schnellste Zillertaler Musikant heißt Andreas Pfister - herzliche Gratulation.
Aber auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zeller Musik haben kräftig "abgeräumt".

Ergebnislisten finden Sie hier
Fotos sind hier zu sehen

WEITER LESEN

Cäcilienfeier 2008

Ein ereignisreiches Musikjahr wurde mit der Cäcilienfeier am 23. November abgeschlossen. In unserer Leistungsbilanz können wir über 39 Ausrückungen und 41 Proben berichten. Höhepunkte des Jahres waren das Neujahrskonzert und das festliche Jubiläumskonzert, der Große Österreichische Zapfenstreich mit dem Zillertaler Schützenregiment und die dreitägige Fahrt nach Wien zum „Trachtenpärchenball“ im Wiener Rathaus. Den sehr hohen Mannschaftsstand von 74 Mitgliedern (61 aktive Musiker, 7 Marketenderinnen, unser Trommelzieher und 4 Ehrenmitglieder) konnten wir halten. Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Musikhauptschule Zell am Ziller und der Landesmusikschule Zillertal sowie durch die musikeigene Ausbildung können wir hoffentlich auch in den nächsten Jahren musikalische Kinder und Jugendliche für die Musik begeistern.  Nach umfangreichen Vorbereitungen werden wir in den nächsten Wochen den Zubau (Materialraum) beim Musikpavillon realisieren. Diese Arbeiten und viele Ausgaben der Musik werden durch die fünf Gemeinden, mit starker Unterstützung des Tourismusverbandes und durch großzügige Partner aus der Privatwirtschaft mitfinanziert. Wir möchten uns aber auch bei der Bevölkerung unserer Region ganz herzlich für ihr Wohlwollen und die Unterstützung bedanken. Anlässlich der Cäcilienfeier wurden die fünf Gemeinden (Zell am Ziller, Zellberg, Hainzenberg, Gerlosberg und Rohrberg) und der Tourismusverband Zell-Gerlos vom Tiroler Blasmusikverband als „Förderer der Tiroler Blasmusik“ ausgezeichnet. Josef Brindlinger vom Versicherungsbüro Brindlinger erhielt diese Auszeichnung bereits beim heurigen Jubiläumskonzert. Zwei verdiente Musikanten wurden für langjährige Mitgliedschaft zur Musikkapelle Zell am Ziller geehrt: Alois Eberharter für 40 Jahre und Armin Huber für 25 Jahre. 

Im Frühsommer 2009 werden wir in einer Chronikausstellung die großartige Geschichte und Tradition unserer Musikkapelle präsentieren.

 

Für die Freundschaft und Unterstützung durch das ganze Jahr möchten wir uns bei allen Freunden der Zeller Musik ganz herzlich bedanken und freuen uns schon auf ein gutes und gesundes Jahr 2009.  

Weitere Infos und Bilder:

WEITER LESEN

Almabtrieb in Zell

Großer Almabtrieb mit Dorffest in Zell am Ziller

Seit Jahrhunderten ist der Almabtrieb in den Alpen eines der wichtigsten Daten im bäuerlichen Jahreslauf!  Das ganze Dorf feiert mit, wenn die mit handgebundenen Buschen, Bändern, Kränzen und Heiligentafeln geschmückten Almkühe ihren Weg in die heimatlichen Ställe antreten.

Auch in diesem Jahr ist die Bundesmusikkapelle Zell wieder mit Verpflegungsständen dabei. Neben dem Bierstand, wo Zillertal Bier, Wein, Krapfen, Bratwürste und vieles mehr angeboten wird, ist auch heuer wieder der Weinstand mit 6 hervorragenden Weinen geöffnet. Der Reingewinn fließt wiederum in den Jugendförderungsfonds der Bundesmusikkapelle Zell am Ziller - Sie unterstützen damit die Zukunft der BMK Zell.

Am 27. September 2008 herrscht im Ortszentrum von Zell im Zillertal von ca. 10.00 bis 17.00 Uhr beste Stimmung bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm und musikalischer Unterhaltung mit den Zellberg Buam.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt:
Zillertaler Spezialitäten und typische Zillertaler Schmankerl wie Zillertaler Krapfen, Kasspatzln, usw...

Bauernmarkt mit Handwerkskunst - Vorführung von altem Handwerk:
Gamsbartbinden, Korbflechten, Holzhäuser & Krippen, Holzblumen, Seifen, Ranzensticken, Bienenhonig, Bienenwachserzeugung, Honiglikör,...

Eintritt frei!

WEITER LESEN

Musikkapelle Zell bei Almdudler Trachtenpärchenball

Am 19. September 2008 fand der Almdudler Trachtenpärchenball im Wiener Rathaus statt.
Die Bezeichnung "Schrägster Ball nach dem Life Ball" traf vollkommen zu. 3500 Besucher füllten die Räumlichkeiten im prächtig geschmückten Wiener Rathaus. Die Bundesmusikkapelle Zell am Ziller gestaltete gemeinsam mit Harry Prünster und Almdudlerchef Thomas Klein - er kam als Almwiese verkleidet - die Eröffnung dieses Balles. Es wurde nach dem Einmarsch die Polka "Leichtes Blut", der Walzer "Über den Wellen" und der Radetzky Marsch gespielt.
Als Großsponsor trat die Zillertal Werbung auf, die diesen Ball für einen Werbeauftritt in der Bundeshauptstadt nützte. Somit stand die Musikkapelle steht wieder einmal in Diensten des Zillertaler Tourismus. Der Auftritt wurde professionell abgewickelt - es gab Lob von allen Seiten. Anschließend wurde der Ball besucht - die Stimmung war hervorragend und auch so mancher Musikant war als Motiv der Partyfotografen gerne gesehen.

Videos:

Fotos:

Linktipp:

WEITER LESEN

Bundesmusikkapelle Zell am Ziller

Obmann Armin Huber
Schwimmbadweg
6280 Zell am Ziller

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!